Minis

Was ist die Idee hinter den MINIS von 21malDREI?

 

Am Anfang stehen unendlich viele Fragen, aber natürlich auch Ängste und Sorgen, was das Down Syndrom für euer Baby bedeutet.

 

Damit ihr in dieser Situation nicht alleine seid, ihr Antworten auf viele eurer Fragen erhaltet und eure Ängste und Sorgen vielleicht etwas kleiner werden, sind wir da!

Eine Gruppe von Müttern mit kleinen Kindern mit Down Syndrom, die euch mit Rat und Tat zur Seite stehen und im kleinen, geschützten Raum einen Austausch untereinander und ein gegenseitiges Kennenlernen ermöglichen wollen.

Wir freuen uns darauf euch und eure Schätze willkommen zu heißen, die Fortschritte eurer Kleinen zu feiern und unsere Erfahrung und unsere Netzwerke einzubringen, um Herausforderungen gemeinsam anzugehen.

Das sind wir

Das sind die MINIS

Eleni

Alter: 45 Jahre | 4 Kinder (19, 17, 5 und 3,5 Jahre) | Beruf: Kauffrau

“Meine kleine Billie war und ist ein absolutes Last-Minute-Wunschbaby. Von ihrer Diagnose erfuhren wir schon in der 13. Schwangerschaftswoche. Für uns war die Zeit bis zur Geburt eine große Hilfe uns auf Billie vorzubereiten und zu informieren. Mittlerweile sind wir sehr stolz darauf zu den wenigen “Auserwählten” zu gehören.”

Judith

Alter: 39 Jahre I 1 Kind (fast 5 Jahre) I Beruf: Integrative Heilpädagogin

„Ich wohne mit meinem fast 5-jährigen Sohn Titus in Darmstadt. Dass er unter den Bedingungen der Trisomie 21 leben wird, habe ich in der 12. Schwangerschaftswoche mittels des Praena Tests erfahren. Titus ist die Liebe meines Lebens, besucht den Waldkindergarten, liebt Autos, Feuerwehr, Arzt spielen, malen, kneten, Musik, Bücher und kuscheln. Er ist ein sehr aufgeweckter, neugieriger, sozialer Junge der Spaß und Freude am und im Leben hat.”

Laura

Alter: 36 Jahre | 2 Kinder (3,5 Jahre und 2 Jahre) | Beruf: Vertragsmanagerin

“Vom Down Syndrom unseres Sohnes Konrad (3,5 Jahre) erfuhren wir 24h nach der Geburt. Natürlich war das erstmal ein Schock. Aber die Liebe zu dem kleinen Wesen und der Stolz über jeden seiner Fortschritte wurde schnell so groß, dass Ängste und Zweifel kaum mehr Platz fanden. Heute sind wir sehr glücklich und können uns ein Leben ohne ihn und sein “Extra” nicht mehr vorstellen.”

Nadine

Alter: 45 Jahre | 2 Kinder (7 Jahre und 4 Jahre) | Beruf: Marketing Managerin

“Unsere zweite Portion Liebe und Glück kam mit  dem Down Syndrom zur Welt. Die Diagnose erhielten wir in der Schwangerschaft und die Zeit bis zur Geburt war mit vielen Ängsten behaftet – manche Ängste begleiten uns noch heute und vielleicht für immer. Ganz sicher aber bleiben das Glück und die Freude über unsere wundervolle Tochter und liebevolle kleine Schwester mit recht vollem Terminkalender, purer Lebensfreude, Kampfgeist, ständiger Neugier, starkem Willen und großem Herz.”

Sabine

Alter: 49 Jahre | 2 Kinder (9 Jahre und 4 Jahre) | Beruf: Psychologin und Systemischer Coach

Stefania

Alter: 35 Jahre | 2 Kinder (4 Jahre und 9 Monate) | Beruf: Personalreferentin

“Ich erfuhr direkt nach der Geburt von Aurelios Diagnose. Mein Sohn ist nichts anderes als ein Segen, der mir die Welt aus einer anderen besseren und wundervollen Perspektive zeigt!
Wenn ich die Wahl hätte, würde ich ihn immer und immer genau so auswählen. Als Aurelio auf die Welt gekommen ist, wurden wir mit so viel Trauer empfangen, heute würde ich mir wünschen, dass man uns mit Ballons empfangen hätte! Und uns gesagt hätte, du wurdest mit einem wundervollen Sohn gesegnet, der dich bedingungslos lieben und dich mit ganz viel Glück segnen wird. Ich bin so dankbar, dass Aurelio mich ausgesucht hat. Er ist perfekt, so wie er ist, nur ein bisschen extra.”

Möchtest du dabei sein? Wir freuen uns, wenn du uns schreibst!




    Warenkorb0
    Es sind keine Veranstaltungen in deinem Warenkorb
    Weiter nach Veranstaltungen suchen
    0